Frühjahrskonferenz  der EFA
5. bis 7. April 2019 in Salzburg zum Thema: Zivilcourage

 

Traditionell ist die Frühjahrskonferenz der EFA unsere wichtigste Generalversammlung.

Hier berichten alle Arbeitszweige der EFA, die Diözesen und das Leitungsteam über ihre Arbeit und die Veranstaltungen des vergangenen Jahres.

Aber auch bei der Frühjahrskonferenz gibt es einen thematischen Teil. Anknüpfend an unser Thema von der Herbstkonferenz („Ausgegrenzt“), wollen wir einen nächsten wichtigen Schritt machen: wie kann man in alltäglichen Situationen der Ausgrenzung von Menschen entgegentreten? Das fordert Mut. Manchmal schweigt man in heiklen Situationen lieber oder schaut weg, weil man nicht weiß, wie man sich verhalten soll.

 

In einem Zivilcourage-Training wollen wir üben mit solchen Situationen umzugehen und Vorurteilen, Stammtischparolen und aggressivem Verhalten den Wind aus den Segeln zu nehmen und zur De-Eskalation von Konflikten beizutragen.

 

Herbstkonferenz  der EFA

12 . bis 14. Oktober 2018 zum Thema AUSGEGRENZT

 

Ausgegrenzt werden Menschen heute oft recht schnell: aufgrund ihrer Herkunft, ihrer Religion, ihres Geschlechts, ihres Alters oder einfach, weil sie arm sind.

Niemand ist davor gefeit, selbst Opfer von Ausgrenzung zu werden, aber auch nicht davor, selbst andere ausgrenzen. Die Gründe dafür sind Vorurteile, Missverständnisse oder falsche Informationen, vielleicht auch Angst oder mangelnde positive Erfahrung.

 

Unsere heurige Themenkonferenz hat das Ziel, uns Ausgrenzung, ihre Ursachen und schlimmen Konsequenzen bewusst zu machen und aufzuzeigen. Sie möchte einen Weg zeigen, wie wir als Einzelne, aber auch im Rahmen unserer Arbeit in den Gemeinden, Vorurteile überwinden und Ausgrenzung entgegenwirken können.

Evangelische Frauenarbeit

in Österreich

Blumengasse 4/6

 1180 Wien

+43 / 1/ 408 96 05

Kontakt

  • Facebook Social Icon